Präsentation des Lieblingslingsbildes 2017

Modell im Fotografenpulk – Foto: Heinz Firnges

Unser letzter Clubabend hatte das Thema Lieblingsbild. Dabei stand nicht zwangsläufig die perfekte Aufnahme unter technischen Aspekten im Vordergrund. Vielmehr galt es diesmal ein Bild zu präsentieren, mit dem eine besondere Geschichte verbunden ist.

Die Idee stammt von unserem Clubmitglied Heinz Firnges, der einen entsprechenden Clubabend bereits 2016 organisierte. Da dies bei allen auf große Resonanz stieß, haben wir das Thema erneut aufgegriffen und allen Interessierten erneut die Chance geboten, ein (oder auch zwei) weitere Lieblingsbilder zu präsentieren.

Alpenglühen – Foto: Dr. Karlheinz Schroth

Eines seiner Lieblingsbilder hat Heinz Firnges bei einer internationalen Fotomesse gemacht, bei der ein Modell fotografiert werden durfte. „Ein Heer von Fotografen (einschließlich mir) sich innerhalb kurzer Zeit versammelt um den besten Schnappschuss zu machen. Das Foto ist deshalb mein Lieblingsfoto weil ich das Glück hatte das Modell – das selbstbewußt agiert – im rechten Moment im Umfeld des Fotografenpulks zu fotografieren. Durch die Entsättigung des Umfelds rückte ich das Fotomodell noch einmal mehr in den Mittelpunkt“, erläuterte er.

Hochzeitstanz – Foto: Michael Lamberty

Groß war die Vielfalt der besonderen Fotos, die es an diesem Abend zu bestaunen gab. Bilder aus der Chinesischen Hochebene, der Groß-Gerauer Fasanerie, einem aufblühenden Klatschmohn, Hornissen am Flieder, Alpenglühen am Bodensee, ein Hochzeitspaar, das sich kurz vor dem Hochzeitswalzer nochmal die Choreographie am Smartphone ansieht sowie Reiseeindrücke aus Namibia oder Dominica waren nur ein kleiner Teil davon.

Auch beim nächsten Clubabend (2.11.) wird es auch wieder viele interessante Fotos zu sehen geben, die im Rahmen des Fotospaziergang im Naturschutzgebiet Mönchbruch entstanden sind. Gäste sind ab 19:30 Uhr in der Steinstraße willkommen, die Bilderschau beginnt um 20:00 Uhr. Wir bitten um vorherige Anmeldung (siehe Kontakt).

 




Nacht der Sinne voller Erfolg!

Foto: Michael Lamberty

Foto: Michael Lamberty

Einen regen Zuspruch erhielt unsere Ausstellung, die wir im 1. Obergeschoss des historischen Rathaus im Rahmen  der 10. Nacht der Sinne Groß-Gerau am 01.09.2017 ausgestellt hatten.

Ca. 1000 Besucher fanden in der Zeit von 18:00 – 23:00 Uhr den Weg zu uns um sich über die ausgestellten Exponate zum Thema „Sinnlichkeit“ anzusehen. Eine Beamershow mit fast 600 Aufnahmen quer durch das Repertoire der Clubmitglieder ließen etliche Gäste einen längeren Zeitraum in den Räumlichkeiten verweilen.

Foto: Michael Lamberty

Zahlreiche Fachgespräche mit den sich Vor Ort befindlichen Mitgliedern zum Thema Fotografie wurden geführt und immer wieder waren von der Seite der Beamershowgäste aus Stimmen mit „Oh“ oder „Toll“ zu vernehmen. Unter anderem fanden auch Bürgermeister Stefan Sauer sowie Büttelborns Bürgermeister Andreas Rotzinger den Weg zu uns und würdigten nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Michael Lamberty mit einem längeren Aufenthalt die dargebotenen Bilder.

Der Zuspruch zeigt, dass wir uns auf dem richtigen Weg befinden, durch fotografieren anstatt knipsen, immer wieder begeistern zu können. Sicher wird es auch 2018, im 40. Jubiläumsjahr des Clubs, eine derartige Ausstellung zur Nacht der Sinne geben.




Nacht der Sinne 2017 – Ausstellung im Historischen Rathaus

Plakat NDS 2017Am 01.09.2017 ist es wieder soweit. Die Kreisstadt feiert ihre Nacht der Sinne.
Zum 10. Mal sind Besucher aus nah und fern eingeladen in Groß-Gerau zu flanieren.

Der Film – und Fotoclub Groß-Gerau e. V. wird mit einer Ausstellung präsent sein. Diese wird von 18:00 – 22:30 Uhr im 1. Obergeschoss des Historischen Rathauses in der Frankfurter Strasse zu sehen sein.

Zu sehen sind zum einen über 20 Exponate zum Thema „Sinnlichkeit“, als auch eine Diashow, die das fotografische Spektrum aller Mitglieder abbilden wird.

Wir laden Sie herzlich dazu ein einen Augenblick bei uns in Ruhe zu verweilen, um sich dann wieder in das Einkaufserlebnis zu stürzen.

Es werden über den kompletten Zeitraum Mitglieder des Fotoclubs vor Ort sein. Gerne können Sie uns ansprechen wenn Sie eine Frage haben.

 




Bilderbesprechung Fotorallye 2017

Foto: Pauline Schroth

In diesem Jahr führte uns unsere Fotorallye in die hessische Landeshauptstadt Wiesbaden. Dabei galt es Motive zu den fünf Themen „Historisches und Fassaden“, „Säulen und Denkmäler“, „Markt und Shopping“, „Beten und Regieren“ sowie „Kuren und Erholen“ zu finden. Zum Abschluss der von Peter Nawratil und Heinz Firnges organisierten Rallye trafen wir uns zum gemeinsamen Mittagessen mit heiteren Gesprächen bevor wir mit dem Zug wieder nach Groß-Gerau zurückgefahren sind.

Jeder Teilnehmer kann seine schönsten Bilder bei unserem heutigen Fotoclubabend (18.05.) präsentieren. Los geht es im Clubraum mit der Bildershow um 20:00 Uhr. Auch fotointeressierte Gäste sind willkommen, allerdings bitten wir um vorherige Anmeldung (siehe Kontakte).




Europa-Tage 2017 – Ein Rückblick

Foto: Arno Kraetschmer

Gruppenbild

Foto: Manfred Meyer

Es war ein Projekt mit einem langen Anlauf und vielen organisatorischen Dingen, die zu bewältigen waren, doch am Ende hat alles gut geklappt. Im Rahmen der Groß-Gerauer Europa-Tage konnten wir die Ausstellung „Stadt-Land-Fluss“ eröffnen, ein Gemeinschaftsprojekt von uns mit den Fotoclubs der vier europäischen Partnerstädte Groß-Gerau. So stellt der Fotoclub Gamma (Tielt/Belgien), der Fotoclub Bruneck-Brunico (Italien), Objectif Photo Tourves (bei Brignoles/Frankreich),  Sekcja i Klub Fotograficny (Szamotuly/Polen) und unser Club jeweils sich sich selbst und seine Städte vor. Dies war nicht nur für uns ein besonderer Höhepunkt sondern auch die erste gemeinsame Fotoausstellung aller Fotoclubs der fünf Partnerstädte. Noch bis 30. Juni ist die Ausstellung im Groß-Gerauer Stadtmuseum am Marktplatz zu besichtigen. Wir hoffen auf noch viele interessierte Besucher, die mit der Ausstellung auch zum Besuch der Partnerstädte angeregt werden sollen.

Foto: Michael Lamberty

Foto: Annegret Kämpf

Die Ausstellungseröffnung war gleichzeitig auch für uns der Anfang für ein langes,  gemeinsames Wochenende. Mit unseren aus Tielt und Bruneck angereisten Gästen der Fotoclubs sowie Gästen des Ehepaars Kämpf aus Szamotuly haben wir am Samstag und Sonntag gemeinsam gefrühstückt. Dabei konnten wir uns nicht nur am reichhaltigen Frühstückbsbuffet stärken, sondern uns auch ausgiebig über das Fotografieren unterhalten und gegenseitig Gastgeschenke austauschen. Spontan wurde eine fotografische Entdeckungstour ins Groß-Gerauer Umland vereinbart, die zum Zeppelin-Denkmal bei Trebur/Kornsand und nach Rheinhessen führte.  Noch im Laufe des Wochenendes wurden wir eingeladen, bei den Europa-Tagen 2019 in Bruneck und 2023 in Tielt mit dabei zu sein. Das ist für uns eine große Ehre und wir sind uns sicher, dass einige Clubmitglieder diesen Einladungen folgen werden.

Auch wenn die Vorbereitung anstrengend war, waren es für uns drei ganz tolle Tage. So erhielten wir auch die Gelegenheit, viele, die wir bisher nur über das Internet kannten, auch mal persönlich kennenzulernen. Wir freuen uns, dass die Zusammenarbeit unserer fünf Fotoclubs so gut geklappt hat und wir dieses große Projekt einer ersten gemeinsamen Ausstellung realisieren konnten. Wir hoffen, dass wir auch weiter im gemeinsamen Austausch bleiben, beispielsweise über gleichen Fotothemen, die wir anschließend austauschen und diskutieren können.

Au revoir, tot ziens, do widzenia und auf Wiedersehen!

Foto: Alexander Iser




Start unserer neuen Foto-Jugendgruppe

Junge Fotografinnen und Fotografen im Fotoclub

Bist Du mindestens 12 Jahre alt und hast Interesse am Fotografieren? Dann kannst Du bei uns gemeinsam mit anderen jungen Fotografen Deine Kenntnisse erweitern, neue Techniken kennenlernen und an Hand von Beispielen Deine Kreativität verbessern. Egal welche Kamera Du hast, wir zeigen Dir alles, was man wissen muss, um bessere Fotos zu machen. Das ist manchmal ganz einfach.

Wir starten heute (15.5.) mit unserer Jugendgruppe um 16:00 Uhr im Clubraum in der Steinstraße 2 in Groß-Gerau. Alles was Du mitbringen musst, ist Interesse am Fotografieren und Deine Kamera oder Dein Handy. Neben einer kleinen Vorstellungsrunde wollen wir uns auch schon dem ersten Fotothema widmen.

Am Samstag (20.5.) laden wir Deine Eltern und Dich zu einem gemeinsamen Treffen um 14:00 Uhr in den Clubraum ein. Dabei haben Eure Eltern und Ihr die Gelegenheit, uns Fragen zu stellen und unseren Club kennenlernen. Darüber hinaus wollen wir einen kurzen Einblick geben, was unsere nächsten geplanten Ziele der Foto-Jugendgruppe sind.




Ausstellungseröffnung Stadt – Land – Fluss

Ausstellungseröffnung Stadt – Land – Fluss

Foto: Alexander Iser

Den Höhepunkt der bisherigen Zusammenarbeit unseres Vereins mit den Fotoclubs der vier europäischen Partnerstädte stellt unsere Fotoausstellung „Stadt – Land – Fluss“ dar. Gemeinsam mit den Fotoclubs „Gamma Tielt“ (Tielt/Belgien), „Sekcja i Klub Fotograficny“ (Szamotuly/Polen), dem Fotoclub Bruneck (Italien) und „Objektif Foto Tourves“ bei Brignoles (Frankreich) präsentieren wir im Rahmen der Europatage unsere Stadt Groß-Gerau und ihre Partnerstädte. Dies ist gleichzeitig eine weitere Besonderheit, da es in der Geschichte der Groß-Gerauer Europatage die erste gemeinsame Fotoausstellung aller Partnerstädte ist.

Foto: Dieter Gölzenleuchter

Kurz nach der offiziellen Eröffnung der Europatage um 18 Uhr mit den Ansprachen der Bürgermeister und dem Hissen der Fahnen fand um 19 Uhr unsere Ausstellungseröffnung statt, an der auch der Groß-Gerauer Bürgermeister Stefan Sauer teilnahm. „Leidenschaft verbindet“, war Stefan Sauer von der Idee der Ausstellung begeistert. Die Europatage sollen den Anstoß für europäische Begegnungen geben und auch dazu dienen, dauerhafte Kontakte herzustellen. Nach der Eröffnung zeigte er sich erfreut, dass dies bei den Hobbyfotografen sehr gut funktioniert, da Mitglieder der anwesenden Fotoclubs im regen Austausch miteinander waren. „Den richtigen Moment für das Foto oder auch die richtige Stellung zu erwischen erfordert manchmal auch viel Ausdauer“, war er zudem von den vielen gelungenen Fotos fasziniert. Der Bürgermeister nutzte dazu die Gelegenheit, sich in unser Ausstellungsbuch einzutragen.

Der Dank unseres Vorsitzenden Michael Lamberty ging an alle Vereinsmitglieder, die unzählige Stunden Arbeit in die Vorbereitung der Ausstellung investiert haben. Ein besonderes Lob ging an Annegret und Matthias Kämpf, die Initiatoren der Ausstellung. Sie waren die Ersten, die die Idee einer gemeinsamen Ausstellung mit den Fotoclubs der Partnerstädte hatten und waren auch maßgeblich daran beteiligt, den Kontakt herzustellen.

Foto: Alexander Iser

Im Rahmen der Europatage 2013 wurden Annegret und Matthias Kämpf in Tielt auf den Fotoclub Gamma aufmerksam, der eine Ausstellung zeigte, zu dem damals aber noch kein Kontakt bestand. Ein erster Erfolg war 2015 zu verzeichnen, als im Rahmen der Europatage 2015 Kontakt zum Fotoclub in Szamotuly hergestellt werden konnte. Es folgten erste gemeinsame Projekte wie das Fotografieren der gleichen Fotoquartalsthemen. 2016 folgte schließlich eine Einladung des Fotoclubs Gamma aus Tielt, sich an ihrer Ausstellung anlässlich des 30-jährigen Vereinsjubiläums zu beteiligen. Mit Hilfe der Fotografen aus Tielt gelang es auch Kontakt zum Fotoclub Bruneck herzustellen, bevor beim Groß-Gerauer Weihnachtsmarkt 2016 die Delegation aus Brignoles half, sich mit dem Fotoclub „Objektif Foto Tourves“ bei Brignoles in Verbindung zu setzen. Innerhalb weniger Monate wurde letztlich die Ausstellung mit insgesamt 83 Bildern realisiert, die nun im Groß-Gerauer Stadtmuseum präsentiert wird und dazu anregen soll, selbst die Partnerstädte zu besuchen.

Foto: Dieter Gölzenleuchter

Die Ausstellung kann während der Europatage heute (Samstag, 13.5.) und morgen (Sonntag, 14.5.) von 10 bis 18 Uhr besichtigt werden. Im Anschluss daran sind die Bilder noch zu den regulären Öffnungszeiten des Stadtmuseum (Mittwoch 10-12 Uhr, Donnerstag 14-17 Uhr, Samstag 10-12 Uhr sowie Sonntag von 13-17 Uhr) bis 30. Juni zu besichtigen.




Ausstellung Europatage „Stadt-Land-Fluss“




Jahreshauptversammlung 2017

Bei den turnusmäßigen Vorstandsneuwahlen des Groß-Gerauer Film- und Fotoclubs wurden Michael Lamberty (Vorsitzender), Dr. Karlheinz Schroth (Schatzmeister) und Alexander Iser (Schriftführer) in ihren Ämtern bestätigt. Der kommissarische zweite Vorsitzende Edgar Kluge wurde von der Versammlung nun offiziell in das Amt gewählt.

In seinem Jahresrückblick auf 2016 berichtete Michael Lamberty von vielen Veranstaltungen. Neben zwei Fotospaziergängen und zwei Sommertouren richtete der Club eine Fotorallye aus. Zum gemeinsamen Fotografieren ging es beim letztjährigen Clubausflug nach Bingen. An den Fotoclubabenden wurden nicht nur die bei den Exkursionen entstandenen Bilder besprochen. Zu den Quartalsenden wurden die jeweiligen Fotoquartalsthemen diskutiert und es fanden mehrere von Mitgliedern gehaltene Workshops und Vorträge statt. Dazu präsentierte sich der Verein mit Fotoausstellungen im Rahmen der „Nacht der Sinne“ und in der Kreissparkasse Groß-Gerau.

Auch für 2017 hat sich der Club einiges vorgenommen, der wieder viele Workshops und Vorträge auf der Agenda hat. Dazu sind unter anderem gemeinsame Fotounternehmungen in die Alte Fasanerie Klein-Auheim, Schloss Schönbusch bei Aschaffenburg und nach Mönchbruch geplant.

Ein besonderes Highlight steht dieses Jahr mit den Europatagen im Mai an. Unter Federführung von Matthias und Annegret Kämpf organisiert der Club eine gemeinsame Ausstellung mit den Fotoclubs der Groß-Gerauer Partnerstädte Tielt, Szamotuly, Brignoles und Bruneck. Unter dem Motto „Stadt, Land, Fluss“ wird jeder Club seine Stadt präsentieren. Kontinuierlich hat der Club die Kontakte aufgebaut und die Ausstellung langfristig vorbereitet, die es vom 12. bis 14. Mai im Stadtmuseum zu sehen gibt.

Im Aufbau befindet sich eine neue Fotojugendgruppe. „Letztes Jahr haben einige von uns im Rahmen einer Projektwoche der Luise-Büchner-Schule Jugendliche betreut und Grundlagen des Fotografierens vermittelt“, berichtete Dr. Karlheinz Schroth. Hieraus gibt es Interessierte Schülerinnen und Schüler, die sich gerne regelmäßig mit ihrem Hobby beschäftigen und weiterentwickeln wollen. Als nächster Schritt ist eine Auftaktveranstaltung gemeinsam mit den Eltern in Planung, bevor es mit zunächst monatlichen Treffen der Fotojugendgruppe losgehen soll.

„Unsere Filmgruppe ruht derzeit“, erklärte Michael Lamberty. Ambitionierte Hobbyfilmer, die sich gemeinschaftlich unter dem Dach des Vereins zusammentun und die Filmgruppe wieder aufleben lassen wollen, können sich beim Vorsitzenden unter vorstand@filmundfoto-gg.de oder 06152-53260 melden.




Neue Anfangszeiten 2017

Mit leicht geänderten Treffzeiten starten wir in das neue Jahr. Künftig treffen wir uns jeden Donnerstag (unabhängig ob Fotoclubabend oder Film- und Fototreff) immer ab 19:30 Uhr in unserem Clubraum. Vorträge oder Workshops beginnen jeweils ab 20:00 Uhr.
Gäste sind bei allen Terminen immer herzlich willkommen. Aufgrund begrenzter Platzkapazitäten im Clubraum bitten wir um vorherige Anmeldung unter vorstand@filmundfoto-gg.de bei unserem Clubvorsitzenden.