Clubausflug 2017 zum Park Schönbusch

Foto: Edgar Kluge – Clubausflug 2017

Alle Wege führten an diesem Wochenende zum Park Schönbusch bei Aschaffenburg. Die Reise zu unserem diesjährigen Clubausflug traten wir diesmal in Auto-Fahrtgemeinschaften an. Trotz unterschiedlicher Abfahrtszeiten und -orte gelang es, uns auch dank moderner Kommunikationstechniken vor Ort alle gemeinsam zu treffen. Gegen 9 Uhr noch – früh am Morgen – begannen einige die Exkursion durch den Park bei einer Tasse Kaffee im Restaurant, während sich andere direkt auf Motivsuche begaben. Zu dieser Uhrzeit hatten wir den Park noch fast für uns allein. Ganz allein waren wir aber nicht, denn auch einige Fotomitglieder des Fotoclubs Groß-Umstadt hatten sich unserem Reiseziel angeschlossen und waren ebenfalls mit ihren Kameras vor Ort.

Foto: Thomas Gebert – Park und Schloss Schönbusch

Die ersten Blicke fielen unweigerlich auf den See, wenn man ankommt. Dort sind nicht nur die steinerne Brücke oder das Schloss reizvolle Fotomotive. Der Park Schönbusch hat aber noch viel mehr zu bieten. Neben dem über die Baumwipfel ragenden Aussichtsturm warteten unter anderem das Philiosophenhaus, ein kleiner Tempel und eine Sphinx an der steinernen Brücke darauf, von uns fotografiert zu werden. Kaum am Ziel angekommen, hatte unser Clubvorsitzender Michael Lamberty auch schon wieder sein „Eichhörnchen-Foto“ im Kasten. Neben den Gebäuden boten sich auch zahlreiche Tiere – mal groß, mal klein – und viele Pflanzen als Motive an.

Den offiziellen Ausklang fand unser Clubausflug zur Mittagszeit im Biergarten des Parkes, da viel Fotografieren auch hungrig und durstig macht. Während danach die ersten den Heimweg antraten, hielt es andere noch länger im Park, in dem es viel zu Entdecken gibt. Einig waren sich dabei alle, dass sie nicht das letzte Mal in dem schönen Park zum Fotografieren waren.

Die Bilder, die bei unserem Clubausflug entstanden sind, zeigen die Teilnehmer im Rahmen des Fotoclubabends am 5. Oktober um 20:00 Uhr.




Sommertour bei den Weilbacher Kiesgruben

Foto: Detlef Heinemann

Zu den Weilbacher Kiesgruben bei Flörsheim führte uns die erste Sommertour in diesem Jahr. Die ehemaligen Kiesgruben sind heute renaturiert und teilweise auch als Naturschutzgebiet ausgewiesen. Besonders sehenswert ist nicht nur der rund 40 Meter hohe Aussichtsturm, der einen weiten Blick Richtung Taunus und die Frankfurter Skyline ermöglicht. Auch Makrofotografen kommen bei ihrer Motivsuche nach Pflanzen und Insekten voll auf Ihre Kosten.

Turmspitze – Foto: Lina Diesel

In Fahrtgemeinschaften ging es von Groß-Gerau aus zu unserem Ziel. Mit mehr als 20 Teilnehmern war die Sommertour sehr gut besucht, auch zwei Hobbyfotografinnen unserer neuen Fotojugendgruppe waren mit von der Partie. Nachdem wir in Kleingruppen das Gelände ausgiebig erkundet und fotografiert hatten, trafen wir uns zum gemeinsamen, heiteren Abschluss in der angrenzenden Wirtschaft „Zum Wilden Esel“.

Unsere zweite Sommertour wird in diesem Jahr am 10. August stattfinden. Das genaue Ziel wird noch kurzfristig bekannt gegeben. Fotointeressierte Gäste können sich uns gerne anschließen. Weitere Informationen gibt es hierzu unter Kontakt.

Käfer – Foto: Jule Heinemann

Weitblick – Foto: Lina Diesel

 




Fotospaziergang Frühjahr 2017

Teilnehmer beim Fotospaziergang

Herrlicher Sonnenschein und viele faszinierende Fotomotive warteten auf uns beim Fotospaziergang am 9. April im Wildpark „Alte Fasanerie“ in Hanau/Klein-Auheim. In Fahrgemeinschaften machten wir uns am frühen Morgen auf den Weg Richtung Hanau und waren pünktlich zur Öffnung um 9 Uhr vor Ort hatten und hatten am Anfang den Park fast für uns allein.

Zuerst begrüßte uns der Pfau mit seinem schönen Gefieder. Dann ging es noch in geschlossener Gruppe weiter, wo die Wildkatzen noch etwas müde drein schauten, auch die Polarwölfe zeigten noch nicht so viele Aktivität. Nach einer kleiner Stärkung am fing die Gruppe nun nach und nach an, sich zu verteilen. Schließlich warteten noch viele anderen Tiere wie die junge Frischlinge bei den Wildschweinen, die Luchse, Rehe, Elche und viele weitere Tiere darauf entdeckt und fotografiert zu werden.

Um 13 Uhr trafen wir uns alle zur Greifvogel-Flugshow ein. Dabei gab es nicht nur allerlei interessante Details über die Greifvögel zu erfahren. Auch eines der Tiere im Flug auf den Fotochip zu bannen war natürlich das Ziel jedes Hobbyfotografen.

Bei bestem Frühlingswetter füllte sich der Tierpark mit immer mehr Sonntagsbesuchern. Da wir bereits viele Motive eingefangen hatten war es für uns nun Zeit, die Heimreise anzutreten. Welche interessanten Fotos beim Fotospaziergang gelungen sind, gibt es beim Fotoclubabend am 4. Mai zu sehen. Hier hat jeder Teilnehmer die Gelegenheit, vier seiner besten Bilder zu zeigen.




Herbstwanderung 2016

Artikel des Groß-Gerauer Echos zu unserer durchgeführten Herbstwanderung




Besuch bei Photolux