1

Steffen Rothammel – Der eigene fotografische Stil

Foto: dpunkt.verlag

Ich fotografiere seit über 30 Jahren und habe mich in dieser Zeit auch viel mit Themen beschäftigt, welche über das reine Fotografieren hinaus gehen.

Das vorliegende Werk ist nicht als klassische Fotoliteratur zu verstehen, sondern vielmehr als die Suche nach sich selbst, bzw. nach dem eigenen fotografischen Ausdruck.

Am Beispiel von drei sehr unterschiedlichen Fotografen/innen erläutert der Autor zunächst die unterschiedlichen Arbeitsweisen und Sichten der jeweiligen Protagonisten. Sehr interessant sind hier die wiedergegebenen Sichtweisen der drei Interviewpartner zu unterschiedlichen Fragestellungen. Diese Interviews sind dann auch in Originallänge im Anhang nachzulesen.

Im Weiteren geht es dann um den Fotografen als Mensch und seine eigene Persönlichkeit. Sehr schön regt der Autor hier anhand von 5 Eigenschaften zur Selbstreflexion an.

Im nächsten Kapitel geht es dann um Beherrschung der Kamera und der Aufnahmetechniken. Hier werde ich dann wieder fotografisch abgeholt und so bleibe ich im Thema. Gut gefallen haben mir hier die zahlreichen Bildbeispiele mit denen die jeweils beschriebenen umgesetzten Stilmittel untermauert werden.

Im letzten Kapitel ermuntert dann der Autor zur Findung der eigenen Idee und Umsetzung der im Buch gezeigten Stilmittel.

Fazit: Kein Buch für jedermann, aber sicher eine Bereicherung für jeden, der seinen fotografischen Stil noch nicht gefunden hat.

Bestellen beim dpunkt.verlag: https://dpunkt.de/produkt/der-eigene-fotografische-stil/